Asiatische Hornisse in deutscher Eiche

Partenheim, 03.01.2024

Nest der Vespa Velutina in Mainz-GonsenheimVor wenigen Jahren ist die asiatische Hornisse Vespa velutina in Frankreich an Land gegangen um den europäischen Kontinent zu besiedeln. Jetzt ist erstmals ein Nest in Mainz-Gonsenheim gesichtet worden. Am Stadtrand zwischen Kehlweg und Heidesheimer Straße, in der Nähe des Reitplatzes wurde das Nest in luftiger Höhe von ca. 15 Metern in der Krone einer Eiche entdeckt. Ein imposanter großer grauer Ballon von mindestens 50 cm Durchmesser. Auf ihrem Weg von Frankreich nach Mainz hat sie insbesondere bei den Imkern und Imkerinnen für Aufregung gesorgt. Ihre Lieblingsspeise sind nämlich Honigbienen. Ihr großer Appetit und ihr großes Vermehrungspotential von bis zu 300 Königinnen pro Jahr beunruhigt nun die Mainzer Imkerschaft. Der Standort des gefundenen Nestes liegt zwar nicht direkt neben einem Bienenstand, aber bei genauer Betrachtung hat Velutina Ihr Nest genau zwischen drei nahegelegenen Bienenständen gebaut. So hatte Sie in Reichweite eine große Auswahl an Delikatessen.

Vespa velutina ist überwiegend schwarz, nur am Hinterende und an den Beinen sind gelbe Bereiche. Zur Zeit können Nester in den Baumkronen gut erkannt werden. Insbesondere in Mainz-Finthen wird noch ein weiteres Nest vermutet. Liebe Leserinnen und Leser, Sie sind gebeten, mögliche Sichtungen von Nestern dem Verein www.anuk.info mitzuteilen. Jetzt hoffen die Imkernden sehr, dass es trotz Klimawandel doch noch tiefen Frost geben wird, damit nicht viele Velutina-Königinnen den Winter überleben

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden nur essentielle Cookies, die für die reibungslose Funktion dieser Seite benötigt werden. Sollten Sie diese ablehnen, kann es zu Beeinträchtigungen bei der Darstellung einiger Bereiche kommen.